Samstag, 11. Februar 2017

Meine Puppenkollektion


Vor kurzem hat meine Nichte eine Puppe geschenkt bekommen und brachte sie mit zu Besuch.
 
Das kleine Puppenbaby hatte aber noch gar nichts zum Anziehen.
 
Ist doch klar, dass ich das arme Puppenbaby nicht frieren lassen konnte.
 
So entstanden die ersten Teile meiner neuen Puppenkollektion.
 
Natürlich brauchte ich auch ein passendes Model, um die Kleidungsstücke anprobieren zu können.
 
So wurde kurzerhand die Puppe des Töchterleins aus ihrem "Dornröschenschlaf" geweckt.
 
Als erstes habe ich eine Hose mit Oberteil und passendem Hut genäht.
 
 
 
 
 
 
Eigentlich wollte ich am Oberteil Kam Snaps zum Verschließen anbringen.
 
Aber nach kurzem Überlegen, habe ich mich doch für Klettverschlüsse entschieden, da ich denke, dass eine Dreijährige diese doch besser Öffnen und Schließen kann.


Damit das Baby keine kalten Füße bekommt, habe ich noch passenden Socken dazu gestrickt. 






 
Die junge Dame hat sich sehr über die Anziehsachen für ihre Puppe gefreut.
 
Und da man natürlich auch noch Sachen zum Wechseln braucht, gibt es demnächst noch weitere Teile der Puppenkollektion zu sehen.
 
 
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, liebe Grüße 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen